Denken Sie daran, dass Ihr Sonnenschutz eine große Fläche einnimmt und dadurch das Erscheinungsbild des gesamten Raumes maßgeblich beeinflusst. Darum empfehlen wir, die Farben von Rollos oder Jalousien mit den anderen Farben im Raum durchdacht zu kombinieren. Die beste Wirkung erzielen Sie mit einfarbigen, harmonischen oder kontrastierenden Kombinationen.

Sonnenschutz in einer Farbe

Auf den Gesamteindruck kommt es an. Oft wird der Sonnenschutz in Weiß, Beige oder Grau eingesetzt. Damit dies nicht zu eintönig erscheint, sollten Sie die Farbtöne geschickt zusammenstellen (von den hellsten zu den dunkelsten und im Fall von Weiß durchbrochen mit andersfarbigen Elementen). Wenn Ihre Polstermöbel glatt sind, sollten Sie für die Jalousien einen Stoff mit Struktur wählen (z. B. ungleichmäßig gewebt oder mit Schlaufen) oder auch mit zweifarbigen Pflanzenmustern und alternativ mit geometrischen Mustern. Der Teppich sollte dann hochflorig sein und die Sofakissen eine Struktur besitzen, die das Licht reflektiert.

Viel Harmonie für Ihr Zuhause

Wählen Sie Farben, die im Lichtspektrum nebeneinander liegen und sanft ineinander übergehen. Schön wirkt die Kombination der Schattierungen von Gelb oder Orange, Rot und Violett, Blau und Grün sowie Grün und Gelb. Sind Ihre Wände gelb gestrichen, wählen Sie orangefarbene Rollladen und wiederholen Sie die Farbe in anderen Accessoires, zum Beispiel auf Kissen, Tischdecken oder Vasen. Statt reiner Schattierungen können Sie durchbrochene oder “verschmutzte” (etwa ein leicht erzfarbenes Orange) verwenden. Der Raum wirkt dadurch ruhiger und wird nicht so schnell langweilig. Einen ähnlichen Effekt erreichen Sie durch stark aufgehellte Pastellfarben.

Starke Kontraste

Weiß mit Schwarz, Violett oder Dunkelblau oder Schwarz mit Gelb – solche Farb-Kompositionen sind so ausdrucksstark im Blickfang, dass die übrigen Elemente Ihrer Inneneinrichtung, einschließlich der Möbel, nur eine Nebenrolle spielen. Mit einem dieser Farbpaare gestalte Sie auch mit wenig Erfahrung  sehr attraktive Räume. Sie sollten nur darauf achten, Kontrastfarben nicht im gleichen Verhältnis einzusetzen. Das kann zu Flimmern führen, da unsere Augen nicht in der Lage sind, sich gleichzeitig auf beide Farben zu konzentrieren. Sie vermeiden dies, indem Sie die Proportionen richtig ausbalancieren: Eine Farbe sollte dominieren, die andere lediglich ergänzen. 

Für weiß gestrichene Wände wählen Sie schwarze Jalousien (oder schwarz-weiße) und kontraststarke Polstermöbel. Beide Farben können Sie auch in dekorativen Accessoires wiederholen – zum Beispiel bei Kissen oder dekorativen Vasen. Neue Jalousien, ein paar Kissen auf Stühlen und Sofa, ein Teppich unter den Couchtisch – so einfach und schnell gestalten Sie Ihre Räume immer wieder neu und reizvoll. 

Die richtig ausgewählte Farbgebung wirkt Wunder! Falls Sie wünschen, beraten wir Sie gerne und unterstützen Sie dabei, Ihre Lieblingsfarben zu finden. Vor allem sollten Sie keine Angst vor Experimenten haben und unter Umständen auch auf das Know-how erfahrener Innenausstatter setzen.

Recommended news
Anwis in Zahlen
1000
Vertriebshändler in ganz Polen
42 Länder
Export in die ganze Welt
3000
Installationen pro Tag